News

Biberist lehnt Gemeindefusion ab

Twittern | Drucken

Die CVP Biberist ist froh, dass die Gemeindeversammlung ihren Entscheid zur Eintretensfrage eindeutig und nicht mit einem blossen Zufallsmehr entschieden hat. Schade um die grosse Arbeit, schade um die verpassten Chancen, aber wie es der Chefredaktor der Solothurner Zeitung in einem Kommentar treffend formulierte: „Zwar politisch korrekt, aber steril und somit frei von jeder Ansteckungsgefahr wurden Ideen präsentiert, die letztlich mehr Fragen aufwerfen, als Antworten zu liefern. (…) Bloss Gemeindegrenzen aufheben, ohne die bisherigen Strukturen anzutasten, gleichzeitig sämtliche Besitzstände zu wahren und keine unliebsamen Synergien zu nutzen ‒ also mit andern Worten, keiner Menschenseele auf die Füsse zu treten ‒ so macht ein Zusammengehen von Kommunen in der Tat wenig Sinn.“
Allein mit dem Nein zur Fusion ist für Biberist allerdings noch kein einziges Problem gelöst. Biberist muss nun seine Hausaufgaben machen: sich überlegen, was auf uns zukommen kann, wie wir uns dafür am besten aufstellen, wohin wir wollen. Derendingen macht es uns vor. Die Arbeit an der Fusionsvorlage hat auch Erkenntnisse erbracht, die es für die Zukunft zu nutzen und weiterzuentwickeln gilt. Die CVP hofft, dass der Gemeinderat sich zusammenrauft und dazu Hand bietet und dass sich viele zusätzliche Biberisterinnen und Biberister aktiv in unserer Gemeindepolitik engagieren werden ‒ am besten bei der CVP!

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Biberist lehnt Gemeindefusion ab

Zurück

CVP Biberist

Priska Gnägi

Murtenackerweg 3

4562 Biberist
info@cvp-biberist.ch

Kategorien